Es wäre bestimmt ein sehr schönes Kunsthandwerkswochenende geworden, aber wir alle müssen – wie viele in diesen Tagen – verstärkt das Gemeinwohl in den Blick nehmen und auf die Notwendigkeit der „sozialen Distanz“ hinweisen. Aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie können die Europäischen Tage des Kunsthandwerks in diesem Jahr leider nicht stattfinden.

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Monika Grütters, hat eine Erklärung zur Unterstützung von Künstlern veröffentlicht:

https://www.bundesregierung.de/

Museum August Kestner

« zurück zur Teilnehmer-Übersicht

Kontaktdaten & Anfahrt

Andrea Basse
Museum August Kestner
Trammplatz 3
30159 Hannover
0511-16842730
Öffentliche Verkehrsanbindung: 
U-Bahnstationen: Markthalle und Aegidientorplatz, Bus-Stationen: Rathaus/Friedrichswall und Rathaus/Bleichenstrasse

Bilder

  • Museum August Kestner neben dem Neuen Rathaus
  • Im Innern die alte Fassade des ersten Gebäudes von 1889

Themen und Materialien

Bereiche/Themen:

Oberflächengestaltung
Boden- und Wandgestaltung
Druck (Textil, Papier)
Mode-/Textildesign
Möbel/Raumgestaltung
Restaurierungen
Schmuck/Gerät
Skulpturen
Museum mit vier Sammlungsbereichen

Verwendete Materialien:

Edel- und Halbedelsteine
Glas
Holz
Kunststoffe
Metall
Stein
Stoffe/Garne

Informationen

Das Museum August Kestner ist seit 1889 das älteste städtische Museum in Hannover. Der hannoversche Diplomat August Kestner (1777-1853) begründete mit seiner Sammlung den heutigen Bestand. 6000 Jahre angewandte Kunst in vier Sammlungsbereichen: Antike und Ägyptische Kulturen, Angewandte Kunst/Design und eine umfangreiche Münzsammlung.

Wir haben am Freitag geöffnet
Wir haben am Samstag geöffnet
Wir haben am Sonntag geöffnet